Templates konfigurabel

Ein CMSimple Support Forum für deutsch sprechende Nutzer und Entwickler
frase
Posts: 2326
Joined: Thu Apr 21, 2016 6:32 am
Location: Saxony
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by frase » Fri Dec 08, 2017 2:20 pm

Tata wrote:Ich bekomme langsam Bitterkeit, dass mir mein Spielzeug bald mehr Aufwand als Freude besorgt.
Keine Sorge!
Alles, was hier besprochen wurde, eröffnet nur Möglichkeiten.
Wer es nicht nutzen möchte, muss das nicht tun.
Alles andere bleibt beim Alten!

Nicht CMSimple wird komplizierter, sondern DER MENSCH hat andere/größere Bedürfnisse.
Es wird nicht lange dauern, und wir müssen uns mit Sprachsteuerung beschäftigen.

Es findet eine Entwicklung statt.
Wäre das nicht so, könnten wir CMSimple 1.0 von Peter Harteg mit seinen 20 KB Code weiterverwenden.
Last edited by frase on Fri Dec 08, 2017 2:25 pm, edited 1 time in total.

cmb
Posts: 12924
Joined: Tue Jun 21, 2011 11:04 am
Location: Mü-Sa, RLP, DE
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by cmb » Fri Dec 08, 2017 2:24 pm

Holger wrote:Argumente dagegen:
- Verbreitung von CSS "Variablen"
- es gibt aus SASS / SCSS
- es müsste dann auch für Plugin-Stylesheets verfügbar sein
Ich sehe noch ein weiteres Gegenargument: die leichte Möglichkeit schwer les-, wart- und anpassbare Stylesheets zu schreiben. Ich sehe schon solche Sachen wie:

Code: Select all

<?php 
$o = '#' . $my_id . ' {background-color: ' . $my_color . ';}' . "\n";
for ($i = 1; $i <= 10; $i++) {
    $o .= '#box' . $i . ' {float: left;';
    if (!($i % 2)) {
        $o .= 'clear: both;';
    }
    $o .= '}' . "\n";
}
echo $o;
?>
Das ist schon per se schwer zu verstehen, aber wenn man dann eine Anpassung durchführen möchte, und in der Entwicklerkonsole des Browsers nachschaut was genau angepasst werden müsste, dann wird es nicht einfach, die Stelle auch in stylesheet.css.php zu finden.

Gerade diesbezüglich sollte man ernsthaft überlegen, die dynamischen Stylesheets nur zu verwenden, wenn es gar nicht anders geht, und dann auch nur soviel PHP dort verwendet, wie unbedingt nötig. Ich habe fhs-simple-cfg-04 einmal ein klein wenig überarbeitet, so dass $bgpattern für den body gar nicht mehr dynamisch gestylt werden müsste (und da ließe sich entsprechend noch mehr machen):
fhs-simple-cfg-04-mod.zip
Tata wrote:Also meine ich, dass es nicht viele Besucher gibt, die diese FUnktionen offt nutzen werden.
Das ist auch nicht für Besucher gedacht. Diese können die Konfiguration gar nicht ändern (oder auch nur sehen).
Tata wrote:
frase wrote:Für die Programmierer wird es nicht einfacher - für den End-Anwender aber schon - und sicherer.
Da möchte ich mir klar machen, wer der Programierer und wer der End-Anwender ist. Wen wohin einzureihen.
In diesem Fall ist der Programmiert ein Templatedesigner, der ein konfigurierbares Template anbieten möchte – der End-Anwender ist jemand, der über fast keine HTML und CSS-Kenntnisse verfügt, und daher gerne ein konfigurierbares Template verwenden möchte, bei dem er eben trotz mangelnder HTML-/CSS-Kenntnisse noch ein paar Änderungen durchführen kann.

Wird eine Website von einem Anwender, der sich gut mit HTML und CSS auskennt erstellt, dann wird dieser vermutlich ein einfaches, nicht konfigurierbares Template wählen, wie bisher auch, und die gewünschten Anpassungen in template.htm und stylesheet.css direkt durchführen.
Tata wrote:Ich bekomme langsam Bitterkeit, dass mir mein Spielzeug bald mehr Aufwand als Freude besorgt.
Wieso denn? Die Möglichkeit, ein Template konfigurierbar zu machen, ist völlig optional. Alte Templates funktionieren weiter, und neue Templates müssen von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch machen. Und schließlich gab es schon vor vielen Jahren ein paar Templates von Jens Broecher, die konfigurierbar waren – mit der eingebauten Möglichkeit, ist das halt für Template-Designer, die es nutzen möchten, einfach das umzusetzen.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Christoph M. Becker –Plugins for CMSimple_XH

frase
Posts: 2326
Joined: Thu Apr 21, 2016 6:32 am
Location: Saxony
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by frase » Fri Dec 08, 2017 2:42 pm

cmb wrote:Gerade diesbezüglich sollte man ernsthaft überlegen, die dynamischen Stylesheets nur zu verwenden, wenn es gar nicht anders geht, und dann auch nur soviel PHP dort verwendet, wie unbedingt nötig. Ich habe fhs-simple-cfg-04 einmal ein klein wenig überarbeitet, so dass $bgpattern für den body gar nicht mehr dynamisch gestylt werden müsste (und da ließe sich entsprechend noch mehr machen):
Schön.
Das ist mit Sicherheit eleganter, als die if-Abfragen.
Das ist nun wiederum das, was einen guten Programmierer ausmacht: nur so wenig PHP wie nötig.
Ob ich nun jedesmal auf solche guten Lösungen komme, wage ich zu bezweifeln.
Ich werde aber versuchen, mir das zu merken.

P.S.
In deinem Beispiel sind nun Header-Bg und Body-Bg nicht mehr getrennt zu stylen.
Aber ich habe verstanden, was und wie du es meinst ;-)

frase
Posts: 2326
Joined: Thu Apr 21, 2016 6:32 am
Location: Saxony
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by frase » Fri Dec 08, 2017 2:55 pm

Ha,
ich habe gerade einen Vorteil meiner Methode entdeckt:

Das ausgelieferte statische CSS-File hat am Ende weniger Code!

cmb
Posts: 12924
Joined: Tue Jun 21, 2011 11:04 am
Location: Mü-Sa, RLP, DE
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by cmb » Fri Dec 08, 2017 3:02 pm

frase wrote:Das ausgelieferte statische CSS-File hat am Ende weniger Code!
Ja, ich weiß. Aber es wird halt u.U. deutlich schwieriger die richtige Stelle fürs Fine-Tuning zu finden.
Christoph M. Becker –Plugins for CMSimple_XH

frase
Posts: 2326
Joined: Thu Apr 21, 2016 6:32 am
Location: Saxony
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by frase » Fri Dec 08, 2017 3:05 pm

cmb wrote:
frase wrote:Das ausgelieferte statische CSS-File hat am Ende weniger Code!
Ja, ich weiß. Aber es wird halt u.U. deutlich schwieriger die richtige Stelle fürs Fine-Tuning zu finden.
Ja, richtig.
Das betrifft auch SASS und SCSS, wie vorhin Holger und ich schon bemerkten.
Abwägungssache: Wann überwiegen die Vorteile? Wann ist es Overkill?

frase
Posts: 2326
Joined: Thu Apr 21, 2016 6:32 am
Location: Saxony
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by frase » Fri Dec 08, 2017 3:09 pm

Ich kann ja mal verraten, wie ich es in meinem Beispiel machte:
Ich habe ein völlig konventionelles CSS erstellt.
Dann habe ich das Finetuning durchgeführt.
Danach habe ich die Variablen gesetzt.
Völlig simple!

frase
Posts: 2326
Joined: Thu Apr 21, 2016 6:32 am
Location: Saxony
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by frase » Fri Dec 08, 2017 3:32 pm

Nachtrag:
Falls mein Template-Beispiel für irgendeine Distro verwendet werden soll:
Ich habe eine neue Version 05 zur Verfügung, in der ich die Style-Korrektur Japanese Fonts (multi-byte character) eingearbeitet habe.
Bitte dann anfragen.

cmb
Posts: 12924
Joined: Tue Jun 21, 2011 11:04 am
Location: Mü-Sa, RLP, DE
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by cmb » Fri Dec 08, 2017 4:18 pm

frase wrote:Das betrifft auch SASS und SCSS, wie vorhin Holger und ich schon bemerkten.
Abwägungssache: Wann überwiegen die Vorteile? Wann ist es Overkill?
Bei Sass und SCSS kann man wohl sourcemaps erstellen lassen, die das Problem drastisch reduzieren. Bei den einfachen "PHP-Stylesheets" wird man das aber wenn überhaupt nur mit viel Aufwand umsetzen können.
frase wrote:Ich kann ja mal verraten, wie ich es in meinem Beispiel machte:
Ich habe ein völlig konventionelles CSS erstellt.
Dann habe ich das Finetuning durchgeführt.
Danach habe ich die Variablen gesetzt.
Völlig simple!
Ja, stimmt. Mir ging es halt um den Endanwender bzw. entsprechende Supportanfragen ("wie kann ich den Abstand zwischen X und Y verkleinern/vergrößern?"). Die entsprechende Stelle ist per Browserkonsole schnell gefunden (inklusive Zeilennummer), aber in den "PHP-Stylesheets" wird man u.U. suchen müssen.

Wie gesagt: ich bin nicht grundsätzlich gegen solche "PHP-Stylesheets", aber man sollte das problematische Mapping eben nicht ignorieren.
frase wrote:Falls mein Template-Beispiel für irgendeine Distro verwendet werden soll:
Ich habe eine neue Version 05 zur Verfügung, in der ich die Style-Korrektur Japanese Fonts (multi-byte character) eingearbeitet habe.
Bitte dann anfragen.
Ah, danke! Bei der Style-Korrektur geht es allerdings nicht wirklich um Japanische multi-byte character Schriftarten, sondern ganz allgemein um den Fall, dass der Browser die individuelle Schriftart nicht nutzt (sei es, dass sie nicht gefunden werden kann, oder dass der Browser einfach so konfiguriert wurde, etc.)
Christoph M. Becker –Plugins for CMSimple_XH

lck
Posts: 1376
Joined: Wed Mar 23, 2011 11:43 am
Contact:

Re: Templates konfigurabel

Post by lck » Sun Dec 10, 2017 2:05 pm

Ich würde sagen, eine kompakte Zusammenfassung/Anleitung für Template-Ersteller wäre nicht verkehrt.
- Was muss alles erstellt werden, wo und wie (languages-, config-files; mit oder ohne stylesheet.css.php)
- Was muss in der template.htm geändert und eingefügt werden
usw.
„Bevor du den Pfeil der Wahrheit abschießt, tauche die Spitze in Honig!“   👉 Ludwig's XH-Templates for MultiPage & OnePage

Post Reply