Hat CMSimle XH eine Zukunft

A place for general not CMSimple related discussions
olape
Posts: 1197
Joined: Fri Mar 13, 2015 8:47 am
Contact:

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by olape » Mon Jan 06, 2020 9:09 pm

Schatz wrote:
Mon Jan 06, 2020 9:10 am
aber soweit mir bekannt gibt (oder gab) es Probleme mit der htm Datei, weil bestimmte Tags nicht ausgegeben werden konnten (h1).
Das wäre mir neu.
Du meinst vielleicht den Umstand, dass bis Version 1.6.10 die Menülevel aus den Überschriften erzeugt wurden (Standard h1 - h3). Hier war es in der Tat problematisch eine ordentliche Struktur in die Überschriften zu bekommen.

Das hat aber nichts mit html oder xml zu tun.
Was auch daran zu sehen ist, dass das seit 1.7 vorbei ist und man problemlos eine korrekte Struktur erstellen kann.
Schatz wrote:
Mon Jan 06, 2020 9:10 am
Zudem finde ich, dass zuviel Wert auf die "OnePager" gelegt wird.
Das denke ich auch manchmal, aber das ist wohl momentan Trend.
Schatz wrote:
Mon Jan 06, 2020 9:10 am
Für eine Seite benötigt man doch kein CMS, das kann auch mit Notepad++ erledigt werden.
Na, ein CMS soll hauptsächlich die Möglichkeit bieten, Inhalte online und ohne zusätzliche Tools, mal abgesehen vom Browser, zu erstellen/bearbeiten. Da ist es doch egal, ob OnePager oder nicht.
Schatz wrote:
Mon Jan 06, 2020 9:10 am
Nur damit diese OnePager funktionieren HTML Standards zu verletzen finde ich nicht optimal.
Dazu kann ich nichts sagen. Ich habe das noch nie genutzt.
Ganz allgemein ist es aber oft so, dass schon mal „Unstimmigkeiten“ in Kauf genommen werden, um Funktions- oder Designvorteile zu bekommen. Auch ohne OnePager.

meltemi
Posts: 166
Joined: Sat Feb 22, 2014 10:11 pm
Location: Franken (Deutschland)
Contact:

CMSimple-XH-Zukunft ohne Onepager!

Post by meltemi » Tue Jan 07, 2020 12:25 am

Hallo,
Schatz wrote:Zudem finde ich, dass zuviel Wert auf die "OnePager" gelegt wird. Für eine Seite benötigt man doch kein CMS, das kann auch mit Notepad++ erledigt werden.
Genauso ist es. Erst bei mehreren Seiten könnte es sinnvoll sein, ein CMS zu nutzen. Ein CMS dazu zu mißbrauchen, mehrere Seiten zu einer Seite zusammenzufassen, ist aus Nutzersicht abartig: Wer erstellt denn zuerst mehrere Seiten, wenn er doch nur eine einzige Seite haben will?

Und die Leute, die ihre Freizeit damit verplempern, für ein CMS Plugins und Templates zu entwickeln, um mehrere Seiten auf einer einzigen Seite darzustellen, sind echt zu bedauern.
olape wrote:ein CMS soll hauptsächlich die Möglichkeit bieten, Inhalte online und ohne zusätzliche Tools, mal abgesehen vom Browser, zu erstellen/bearbeiten. Da ist es doch egal, ob OnePager oder nicht.
Für Puristen wie Dich: Um eine einzelne Seite ins Netz zu bringen, reicht auch ein einziges Programm aus: ein Editor mit eingebauter FTP-Funktionalität wie zB SynWrite. Die Installation eines Browsers wäre doch völlig überflüssiger Luxus ;-)

@Schatz,
es gibt aber jenseits der "OnePager" auch noch sinnvoll zu nutzende Templates, zB dieses hier.

Schatz
Posts: 10
Joined: Tue May 01, 2018 9:12 am

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by Schatz » Tue Jan 07, 2020 10:22 pm

Ich wollte jetzt kein bashing gegen OnePager vom Zaun brechen und finde es nicht gut, die Arbeit von Usern, die das dann kostenfrei der Community zur Verfügung stellen, als bedauerlich zu diskreditieren.

Wollte lediglich auf zwei Aspekte hinweisen, die aus meiner persönlichen Sicht verbessert werden könnten:

1. Datenspeicherung auf XML umstellen, würde irgendwie so den Touch von CMSimple_XH 2.0 vorantreiben. Vor allem hat PHP gut XML Handler mitlerweile an Board. Auch erhoffe ich mir weitere Möglichkeiten, z.B. das Taggen von Seiten um eine dynamische Navigation zu erzeugen etc.
Hier ein guter Beitrag zum Thema Datenspeicherung: http://goestathomas.de/?Blog&CMSimple-U ... view&bID=4
In beiden Systemen wurde das behoben, siehe Anmerkungen.

2. Mir geht es nicht darum, Onepage zu verteufeln, ich bin einfach gegen eine Mischung zweier unterschiedlichster Herangesehensweisen, wie eine Homepage gestaltet werden kann. Mein Vorschlag ist lediglich die klare Trennung beider Systeme, was sich nicht ausschließt, sonder lediglich den usprünglichen Gedanken von CMSimple fortführt (Jeder kann einen Fork erstellen und soll es mit _ kennzeichnen, ein früher Vorgängergedanke von Git).
Um konkret zu werden mein Vorschlag: Onepager aus CMSimple_XH ausgliedern und einen eigenen Fork erstellen (z.B. CMSimple_OP).

olape
Posts: 1197
Joined: Fri Mar 13, 2015 8:47 am
Contact:

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by olape » Wed Jan 08, 2020 5:25 am

Schatz wrote:
Tue Jan 07, 2020 10:22 pm
Ich wollte jetzt kein bashing gegen OnePager vom Zaun brechen und finde es nicht gut, die Arbeit von Usern, die das dann kostenfrei der Community zur Verfügung stellen, als bedauerlich zu diskreditieren.
Das finde ich gut, denn das steht auch keinem zu. Wem es hier nicht passt, den hält auch keiner.
Unabhängig davon darf man natürlich seine eigene Meinung dazu haben
Schatz wrote:
Tue Jan 07, 2020 10:22 pm
1. Datenspeicherung auf XML umstellen, würde irgendwie so den Touch von CMSimple_XH 2.0 vorantreiben.
Ich glaube, der etwas moderner anmutende Touch wäre der größte und fast einzige Vorteil.
Auch, was das Erstellen dynamischer Menüs betrifft, denn auch das geht jetzt schon.
meltemi wrote:
Tue Jan 07, 2020 12:25 am
Mein Vorschlag ist lediglich die klare Trennung beider Systeme, was sich nicht ausschließt, sonder lediglich den usprünglichen Gedanken von CMSimple fortführt (Jeder kann einen Fork erstellen und soll es mit _ kennzeichnen, ein früher Vorgängergedanke von Git).
Um konkret zu werden mein Vorschlag: Onepager aus CMSimple_XH ausgliedern und einen eigenen Fork erstellen (z.B. CMSimple_OP).
Das wäre genau der falsche Schritt. Es müssten zwei System entwickelt werden. Entwickler und Nutzer müssten/würden sich für eines der beiden entscheiden. In dieser Variante sehe ich nur Nachteile.
Die bessere und schnellere Entwicklung, die du dir für XH wünscht, die würde mit einem solchen Schritt eher nachteilig als pos. beeinflusst.
Warum auch? Onpager werden per Plugin und Template umgesetzt. Wer das nicht haben will, der nutzt es einfach nicht, fertig. Es gibt doch keine Nachteile, wenn man diese zusätzlichen Komponenten nicht installiert.

cmss
Posts: 201
Joined: Mon Jan 02, 2017 6:15 pm

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by cmss » Mon Jan 27, 2020 4:48 pm

Woran das Github-CMS krankt, sind einmal die vielen deprecated-Meldungen und der Mangel an modernen Templates, so daß der Benutzer sofort loslegen kann. Firmen wollen natürlich Templates an Kunden verkaufen und werden sie kaum rausrücken.
Es gibt aber durchaus die Möglichkeit, Bootstrap 4 zu integrieren und auch einen grid-editor (und auch scss).
Die Entscheidung, nur Tinymce zu verwenden, war auch nicht gerde klug.
Den Ckeditor 4 (2.21) könnte man auch im Github-Repository anbieten.

olape
Posts: 1197
Joined: Fri Mar 13, 2015 8:47 am
Contact:

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by olape » Mon Jan 27, 2020 5:17 pm

cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 4:48 pm
Github-CMS
:?:
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 4:48 pm
die vielen deprecated-Meldungen
:?:
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 4:48 pm
Mangel an modernen Templates
na, zumindest in Anzahl könnten es schon ein paar mehr sein, das stimmt schon.
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 4:48 pm
Möglichkeit, Bootstrap 4 zu integrieren und auch einen grid-editor
in meinen Augen mehr ein Templateproblem, aber selbst wenn, vermute ich, dass die meisten damit überfordert wären.
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 4:48 pm
und auch scss
das ist ein reine Template-Angelegenheit
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 4:48 pm
nur Tinymce
Das stimmt nicht so ganz. Meiner Kenntnis nach, kann durchaus eine andere Editor eingesetzt werden. Es muss sich immer nur jemand finden, wie übrigens auch bei allen anderen Punkten, der das auch anbietet und pflegt.

Holger
Site Admin
Posts: 3212
Joined: Mon May 19, 2008 7:10 pm
Location: Hessen, Germany
Contact:

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by Holger » Mon Jan 27, 2020 5:50 pm

cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 4:48 pm
die vielen deprecated-Meldungen
Vielleicht die absichtlich vom Core absichtlich geworfenen Medungen zu veralteten Funktionen? Die sieht man z.B.dann, wenn man z.B. veraltete Extensions verwendet (https://www.cmsimpleforum.com/viewtopic ... 136#p74133), bzw. es versucht.
Sollte es darum gehen, dann ist das sogar ein Qualitätsmerkmal. Andere Systeme schmeißen veralteten Kram auch mal einfach so raus...

Und was Bootstrap betrifft: wer meint er müsste es haben, der kann mit etwas Skills z.B. ein freies WP-Theme mehr oder weniger einfach an XH anpassen.

Aber es ist richtig: viele freie Themes und Plugins für XH wären schon eine tolle Sache.
Also: leg los ;) .

cmss
Posts: 201
Joined: Mon Jan 02, 2017 6:15 pm

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by cmss » Mon Jan 27, 2020 8:08 pm

Nur kurz zum Ckeditor : Der Herrr Hirmler könnte ihn doch auf Github in sein Repository legen, so daß man einen Fork machen kann. Ckeditor 4.13 läuft bei mir nicht mehr (über Link in Zeile 19) .

Was die deprecated angeht. Es sind auch in php5 deprecated gemeldete Fehler vorhanden. Es gibt dazu Tools wie phpunit und Jetbrains phpstorm mit php-Modulen, das nach 30 Tagen in einen 30 Minuten-Modus übergeht. Man legt einfach ein Projekt in die Root einer xampp- oder Laragon-Installation von Cmsimple - nach einer Weile Scan kann man dann im Menü den Punkt 'inspect code' klicken und den Fehlermeldungen und Vorschlägen nachgehen.

Man kann Bootstrap sehr wohl unter assets einbinden und z.B. eine variable $asset einführen, die auf das Verzeichnis zeigt (und weitere Variablen). Zu einfach gestaltet ist zu einfach und wird dann umständlich. Ein Scss-Kompiler macht gleich einen Syntax-Check.
Bootstrap ist natürlich nur ein Framework - aber es gibt dazu bei bootpress.org verschiedenste Templates . Zudem bietet Bootstrap ein Gitter für die Seitengestaltung. Diese mal so einfach von Wordpress zu übernehmen können nur wenige ! Das verdirbt natürlich manchen das Geschäft.

Ich betreibe selber die inoffizielle cleane Version 1.7 seit Jahren ungeknackt und eine cleane 1.6 mit Scriptfilter (universelle-lehre.de). Irgendwie muss sich etwas rühren, ein Problem der meisten Flat-Systeme. Es kommt auch einmal php8. Ich kann ja mal im Frühjahr die gepatchte cleane 1.7-Version auf Github legen. Wer Zeit und Ahnung hat könnte sie auf 1.72 updaten.

olape
Posts: 1197
Joined: Fri Mar 13, 2015 8:47 am
Contact:

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by olape » Mon Jan 27, 2020 8:38 pm

cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 8:08 pm
in php5 deprecated gemeldete Fehler
deprecated - Es sind dann eben Warnungen, keine Fehler.
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 8:08 pm
ein Problem der meisten Flat-Systeme.
Sicher ein Problem vieler OpenSorce-Projekte. Wo aber ist der Zusammenhang zu Flat-File-Systemen?

Aber alles in allem, niemand hindert dich mitzumachen. Ganz im Gegenteil, wir würden uns darüber freuen.
Gute Ratschläge alleine sind dagegen weniger wertvoll.

Holger
Site Admin
Posts: 3212
Joined: Mon May 19, 2008 7:10 pm
Location: Hessen, Germany
Contact:

Re: Hat CMSimle XH eine Zukunft

Post by Holger » Tue Jan 28, 2020 9:23 am

@cmss: die Postings in dem Stil kenn ich jetzt zu genüge. Deshalb würde ich dich bitten, auch endlich mal "Butter bei die Fische" zu geben:
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 8:08 pm
Was die deprecated angeht. Es sind auch in php5 deprecated gemeldete Fehler vorhanden.
Deprecated-Meldungen sind Warnungen/Hinweise -- keine Fehler. Der Unterschied sollte bekannt sein. Aber bitte nenn' uns doch konkret mal welche, die in XH 1.7.2 mit PHP>5.3 und <7.0 vorhanden sind. Du scheinst da mehr zu wissen. Und wir wollen doch besser werden.
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 8:08 pm
Es gibt dazu Tools wie phpunit und Jetbrains phpstorm mit php-Modulen, das nach 30 Tagen in einen 30 Minuten-Modus übergeht. Man legt einfach ein Projekt in die Root einer xampp- oder Laragon-Installation von Cmsimple - nach einer Weile Scan kann man dann im Menü den Punkt 'inspect code' klicken und den Fehlermeldungen und Vorschlägen nachgehen.
Was Unit-Tests betrifft: schau' bitte mal auf Github in die composer.json ;) . Aber um unsere Unit-Tests durchzuführen, muss man auch die Test-Cases schreiben. Offenbar hast Du da ja bessere oder umfangreichere als wir. Kannst du uns die nicht 'mal zur Verfügung stellen? Das wäre großartig.
cmss wrote:
Mon Jan 27, 2020 8:08 pm
Jetbrains phpstorm mit php-Modulen
Phpstorm ist meines Wissens eine kommerzielle IDE für mehr als € 200,- / p.a. Ob sich das für uns lohnt? Und wer bezahlt es?
Aber Tools mit ähnlichen Features (Code-Vervollständigung, Syntax-Check, Xdebug-Unterstützung; PHP-Unit, CS-Prüfung nach PSRx, SVN / Git usw.) gibt es auch kostenlos. Zum Beispiel NetBeans, mit entsprechenden Modulen.

Was du mit 30 Tagen durchlaufen und 30 Minuten-Modus meinst, verstehe ich nicht. Bei NetBeans z.B. läuft das in Echtzeit bzw. per Funktionsaufruf.

Post Reply